Fernsteuerung für Flughäfen ID6.2

Das System ID6.2 dient zur Fernsteuerung von Systemen auf Flugplätzen und Flughäfen (Remote Tower). Es bietet gleichzeitig eine Übersichtsdarstellung aller relevanten technischen Parameter auf einem Bildschirm.

Anwendungsbereiche:rsi-soft-logo

+ kompakter Tower/Flugleiterarbeitsplatz
+ Verlegen des Towerarbeitsplatzes in andere Gebäude
+ Überwachung der Systeme durch den Flugplatztechniker
+ Fernsteuerung durch Luftfahrzeugführer
+ Fernsteuerung durch die Flugsicherung
+ Fernsteuerung aller Flugplatzanlagen von Zuhause
+ Fernsteuerung mehrer Flugplätze von einem zentralen Punkt (Remote Tower)
+ das System ID6.2 spart Zeit und es spart lange Wege
+ ideal für große Gelände und dezentrale Einrichtungen

Funktion des ID6.2 Remote Tower Systems

Technische Möglichkeiten:

+ Darstellung der Wetterdaten
+ Steuerung der Flugplatzbefeuerung und deren Helligkeit
+ Einblenden von Überwachungskameras
+ Überwachen der Konstantstromquellen (Helligkeitsregler)
+ Bedienung von Türen und Toren
+ Anlassen von Stromaggregaten
+ Schalten von Pumpen und Elektromotoren
+ Schalten von Beleuchtungen in Gebäuden
+ Fernbedienung der Funkstationen
+ Fernbedienen von Gegensprechanlagen
+ Fernbedienung von VOR, DME, NDB, ILS
+ Webinterface und Bedienung via I-Pad
+ Zusammenfassung mehrer Tower auf einem Leitstand
+ Fernwartung und Anpassung der Steuerungen ohne Anreise

Durch diese Vielseitigkeit ist das System ID6.2 eine preiswerte Möglichkeit um ein Remote Tower System zu erstellen. Es bietet eine umfassende Überwachung und Steuerung aller Flughafenanlagen direkt vor Ort, als auch von allen zugriffsberechtigten Arbeitsplätzen weltweit.

Es können mit ID6.2 mehrere Flugplätze von einem Flugleiter oder Fluglotsen bedient werden. Somit kann ein hohes Maß an Dienstleistung kostengünstig auch an abgelgenen Flugplätzen mit wenig Verkehrsaufkommen oder in den Nachtzeiten ermöglicht werden.

Auch für militärische Anwendungen bietet das System Vorteile. Von einem Gefechtsstand können alle Flugplätze und deren Anlagen überwacht bzw. gesteuert werden – auch wenn kein Personal vor Ort im Dienst ist. Im Alarmierungsfall ist der Flughafen mit wenigen Mausklicks technisch einsatzbereit – die Zeit von einer Alarmierung bis zum Eintreffen des Personals am jeweilgen Arbeitsplatz kann somit effizient genutzt werden.

Das System ID6.2 befindet sich in Magnitogorsk/Russland sowie an unserem Flugplatz in Bautzen im Einsatz. Zugriff auf die Fernsteuerung hat die Deutsche Flugsicherung in München, die Rettungsleitstelle im Landkreis Bautzen, der Rettungshubschrauber am Flugplatz Bautzen, sowie das Personal des Flugplatzes Bautzen. Das System ID6.2 funktioniert an unserem Flugplatz seit 2014 wartungsfrei.

Das System ID6.2 wird kundenspezifisch auf den jeweiligen Flughafen/Flugplatz angepasst und bietet nach Inbetriebnahme einen großen wirtschaftlichen Mehrwert.

Für Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen kontaktieren Sie uns:

Firma:
Name:*
Telefon:*
E-mail:*
Ihre Nachricht:*
Geben Sie folgende Zeichenkombination ein: